Die Pflege des Didgeridoo's ist nicht zu vernachläßigen, denn es ist während des Spielens verschiedenen Arten von Belastungen ausgesetzt:

Bambus - Didgeridoo
Wärme: Während das Spielens erwärmt sich das Didgeridoo von innen durch den Atem des Spielers
Feuchtigkeit: Durch den feuchten Atem des Spielers wird das Didgeridoo nass. Und natürlich Spucke nicht zu vergessen, die während des Spieles hinein läuft
Luftfeuchte: Trockene Luft - Heizung, Sonnenwärme, aber auch Kälte

Für die Pflege empfehle ich folgendes zu beachten:

Anleitung zum Einölen (so etwa 1 x im Jahr):

Verschließe das eine Ende des Didgeridoos mit einer Tüte (Frühstücksbeutel) und fülle das Öl von oben in das Instrument ein. Verschließe nun auch noch die andere Seite und wende das Didgeridoo dann langsam hin und her, bis das Öl überall hinlaufen und vom Holz aufgenommen werden konnte.

Entferne nun wieder eine Tüte an einem Ende und lasse das übrige Öl (z.B. über Nacht) in eine Schüssel ablaufen. Dieses Öl kannst Du für das nächste Mal wieder verwenden. Stelle dann das Didgeridoo nach einige Stunden auf eine Unterlage (Zeitung) und lasse das Öl weiter einwirken.

Also Ölsorte empfehle ich ökologisches Hartöl, z.B. von Leinos. Damit öle ich ca. 1 x im Jahr meine Didgeridoos ein.